0511 874 590 50 info@agile-im.de
Sie finden den Artikel interessant? Teilen Sie ihn mit Ihrem Netzwerk!

Am 16.10.2020 hat Atlassian das Ende des Verkaufs und Support der Atlassian Server Produkte angekündigt. Dies bedeutet, dass ab dem 02.02.2021 keine neuen Serverprodukte mehr gekauft werden und auch die bereits bestehenden Instanzen nur noch bis zum 02.02.2022 über einen Up- oder Downgrade an die Nutzerzahlen angepasst werden können. Im Anschluss werden nur noch Sicherheitspatches für die Kernprodukte bereitgestellt – das offizielle End of Life der Serverlinie mit Einstellung von Fehlerbehebung und Support ist dann der 02.02.2024.

Hierneben wurden bereits Preisanpassungen für die Server Lizenzen und Renewals angekündigt und insbesondere Kunden, die Wert auf den Applikationsbetrieb auf der eigenen Infrastruktur oder der Datenhaltung in Deutschland und Europa legen, machen sich Gedanken über die mittelfristige Investitions- und Betriebsstrategie der Atlassian Produkte.

Atlassian Cloud und Data Center sind die Zukunft

Es ist damit zu rechnen, dass Atlassian in den nächsten Tagen und Wochen noch weitere Informationen bezüglich der konkreten Preispolitik veröffentlichen wird. Auf dieser Basis muss fallspezifisch, je nach Instanzgröße und -anzahl sowie der eigenen Firmenpolitik über eine individuelle Migrationsstrategie entschieden werden. Atlassian selbst bietet mit Cloud und Data Center weiterhin zwei Produktlinien an, in deren Entwicklung herstellerseitig in den letzten Jahren stark investiert wurde. Insbesondere die Cloud ist eine ernstzunehmende Alternative für Klein- und Mittelstandsunternehmen dank kurzer Release-Zyklen und einem verbesserten User Interface. Das führt bereits heute dazu, dass über 90% der Atlassian Neukunden weltweit ein Cloud-Produkt wählen. Für Server-Kunden mit mehr als 250 Nutzern empfiehlt Atlassian die Nutzung von Data Center, die hinsichtlich Sicherheit, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit für unternehmenskritische Anwendungen, schon heute oftmals die präferierte Betriebsvariante ist. Hierneben wird für Großkunden ab 2020 ab 1.000 Nutzern die Enterprise Cloud angeboten, die neben den bekannten Cloud-Features insbesondere die Datenaufbewahrung in der EU garantiert.

 

Wir gestalten Ihnen den Umzug so leicht wie möglich

Ob vom Server zur Cloud oder Data Center, wir unterstützen Sie bei Ihrer Atlassian Migration. Unser Team bietet Leistungen von Hilfestellung im Spot Consulting bis zur vollständigen Übernahme von Migrationsplanung, -durchführung, -test und der anschließenden Produktivnahme an.

Doch lieber ein Anbieterwechsel – weg von Atlassian?

Ohne Frage, die Zahl an alternativen Applikationen ist groß. Sollte die Wahl auf Atlassian gefallen sein, weil hier on premise Produkte verfügbar waren, ist dies künftig kein Kaufargument mehr. Eine erneute Evaluation ist daher mit Sicherheit sinnvoll. Dies ist jedoch meist mit einer hohen Zeitinvestition und Kosten verbunden.

Ob Sie das Ende der Atlassian Server Ära nun als Gelegenheit betrachten einen Schritt weiter in Ihrer digitalen Transformation zu gehen; Sie vorerst noch die Server-Variante bis zum Wartungsende nutzen wollen oder Sie sich für eine Lösung außerhalb des Atlassian-Ökosystem entscheiden – wir stehen Ihnen als Atlassian Experten beratend und in der Umsetzung stets zur Seite. 

 

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zu dem Ende von Atlassian Server? Dann kontaktieren Sie mich gerne direkt unter udaniel@agile-im.de

Ulf Daniel

Bereichsleiter & Agile Coach, AIM

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: