Smart Warehouses

So optimiert Industrielle Künstliche Intelligenz die Intralogistik

Schnelle Marktveränderungen, hohe Dynamik der Lieferketten, Personalmangel, Kostendruck bei steigenden Nachhaltigkeits­anforderungen: Nie stand Intralogistik vor größeren Heraus­forderungen. Industrielle KI, eingebettet in Ihre innerbetrieblichen Logistikprozesse, ermöglicht präzise Vorhersagen und intelligent automatisierte Abläufe. Sie liefert Ihnen in Echtzeit Muster für bessere Entscheidungen. So wird Komplexität der Intralogistik wieder beherrschbar und Prozesse immer effizienter.

Mehr erfahren
Smart Warehouses: Industrielle Künstliche Intelligenz in der Intralogistik

KI hält Ihnen den Rücken frei

Die KI-Lösungsbausteine unserer Smart Warehouses Suite sind maßgeschneidert für komplexe Kernaufgaben:

Modular aufgebaut, eingebettet in ERP und WMS

Unsere Smart Warehouses Suite ist modular aufgebaut, um flexibel exakt Ihre Anforderungen abzubilden. Beispielsweise auto­matisieren Sie Planung und Steuerung der Abläufe, liefern genaue Prognosen für die Schichtplanung. Oder möchten Sie Wegzeiten verkürzen und KI-gestützt packen, um weniger Packmittel bzw. Transporte einzusetzen?

Vermeiden Sie Engpässe und teure Überkapazitäten, erhöhen Sie Ihre Effizienz, Liefertreue und Kundenzufriedenheit. Unsere Lösungen fügen sich nahtlos in bestehende WMS– und ERP-Systeme ein. Dies ermöglicht durchgängige Abläufe und schnelle Ergebnisse.

Mehr erfahren

Diese Bausteine bietet die Smart Warehouses Suite:

Unsere Lösungen sind auf spezifische Kernaufgaben der Lagerlogistik zugeschnitten und erprobt. Jedes Modul setzt auf industrietaugliche KI, um optimale Ergebnisse zu realisieren:

aim.demand-icon

Absatzprognose

aim.resource-icon

Personal- und Ressourcen­planung

 

aim.schedule-icon

Kommissionier­steuerung

aim.packing-icon

Packoptimierung

aim.demand-icon

AIM.demand: KI-Absatz­prognose sorgt für bessere Planbarkeit

Bessere Prognosen - bis zu 50% weniger Planungsaufwand

Märkte werden unvorhersehbarer, Produkt­lebenszyklen kürzer und die Produktvielfalt größer. Das macht die Produktions- und Beschaffungsplanung immer komplizierter. Den zukünftigen Absatz mittels Bauchgefühl und Excel-Tabellen zu planen, reicht nicht mehr. Denn der Prozess ist zu zeitaufwendig und die Ergebnisse lassen sich nicht überprüfen. Vielmehr benötigen Disponenten ein dynamisches Werkzeug, das alle relevanten Einflussfaktoren und Veränderungen der Absatz­dynamik erfasst, um auf dieser Basis eine präzise Absatzprognose zu liefern. Exakt diese Aufgabe übernimmt AIM.demand.

AIM.demand nutzt KI-Modelle, die sich laufend anpassen. Auf dieser Basis liefert der Lösungsbaustein auto­matisch sehr zuverlässige Prognosen zu den bevorstehenden Absatz­mengen. Wie häufig die Planung aktualisiert wird, kann frei definiert und flexibel nachjustiert werden. Bei Bedarf tauchen Nutzende zudem tiefer in die Prognoseergebnisse ein. Somit kann ein Abgleich zwischen prognostizierter und tatsächlicher Nachfrage durchgeführt werden. Volle Transparenz und Kontrolle der KI-Daten sind also jederzeit gegeben. Natürlich können die Prognosen nahtlos in das vorhandene ERP-System über­geben werden, um sie dort für die weitere Produktions-, Einkaufs- und Lagerplanung zu nutzen.

Die Vorteile von AIM.demand im Überblick:

  • präzisere Absatzprognosen bei geringerem Aufwand
  • Eindämmung von Überproduktion und Überbeständen
  • Vermeidung von Engpässen in der Produktion und Beschaffung
  • höhere Liefertreue
  • geringere Lagerplatz- und Kapitalbindung
aim.resource-icon

AIM.resource: KI-gestützt zur optimalen Personal- und Ressourcenplanung

Lagerkräfte-Empfehlungen in Echtzeit

Intralogistik ist personalintensiv und Personalbedarf schwankt stark. Betriebs- und Schichtleitende müssen sich fortlaufend auf neue Rahmen­bedingungen einstellen. Gleichzeitig sollen sie Kostensenkungen umsetzen, die angestrebte Liefertreue einhalten und das Lagerpersonal ent­lasten. All diese Ziele in Einklang zu bringen, ist herausfordernd. AIM.resource hält Ihnen den Rücken frei.

AIM.resource analysiert und prognostiziert automatisch die bevor­stehenden Arbeitslasten und Kapazitätsbedarfe. Dadurch ist eine objektive Abstimmung und passgenaue Planung möglich. In welcher Granularität die Ressourcenplanung erfolgt, legen Nutzende individuell fest. Möglich ist beispielsweise eine Planung auf Ebene von Standorten, Lagerbereichen und Schichten. Auch auf kurze Sicht lassen sich interne und externe Kapazitäten optimal einplanen. Übersichtliche Dashboards visu­alisieren auf Wunsch zudem die prognostizierten und aktuellen Arbeits­lasten auf Monitoren im Lager.

Die Vorteile von AIM.resource im Überblick:

  • genaue Vorschau des Personalbedarfs
  • einfachere und schnellere Personalplanung
  • Minimierung von Personalengpässen
  • operativ und strategisch einsetzbar
  • optimierte Reaktionsfähigkeit bei Veränderungen
  • historische Analysemöglichkeiten aller relevanten Kennzahlen und Einfluss­faktoren
aim.schedule-icon

AIM.schedule: effiziente Kommissionierungs­prozesse dank intelligenter Steuerung

Fristen einhalten - auf Änderungen reagieren

Trotz kleinteiliger Lieferung erwarten Kund:innen hohe Termintreue. Planende müssen eine Reihe von Parametern berücksichtigen – z. B. Abfahrtszeiten, Volumina, Durchlauf­zeiten und Kapazitäten. Manuell lässt sich dies kaum noch bewältigen. Spätestens bei ungeplanten Änderungen sind die Grenzen erreicht. Bestehende WMS-Systeme liefern oft pauschale Hinweise, da sie mit groben, ungenauen Größen arbeiten. Es müssen also Werkzeuge her, die eine intelligente Kommissionierung in Echtzeit ermöglichen. AIM.schedule leistet dies.

AIM.schedule ist eine intelligente Option zur Steuerung der Kommission­ierung. Die Industrie-KI-Lösung liefert Logistik­verantwortlichen eine genaue Vorschau zu bevorstehenden Aufgaben. Dynamische Assistenten unterstützen und verbessern außerdem sowohl die manuelle als auch die automatisierte Kommissionierungs­planung. Selbst hohe Lasten sowie individuelle Kundenanforderungen und Kleinstlieferungen setzt die KI problemlos um.

Die Vorteile von AIM.schedule im Überblick:

  • optimale Lkw-Auslastung
  • Entlastung der Planer
  • Flexibilität bei kurzfristigen Änderungen
  • verbesserte Lieferpünktlichkeit
  • mehr Kundenzufriedenheit durch besseren Service
aim.packing-icon

AIM.packing: Verpackung KI-gestützt optimieren und CO2-Emissionen senken

Schnell & perfekt Packen

Unter Zeitdruck und insbesondere bei umfangreichen Aufträgen fällt es schwer, die idealen Packmittel und die bestmögliche Positionierung der Ware zu finden. Dadurch wird häufig zu viel „Luft verpackt“ und transportiert. Ebenso kommt zu viel Verpackungs- und Füllmaterial zur Anwendung. Das führt zu unnötigen Kosten bei Versendenden und zu Unzufriedenheit bei Kund:innen. Es entstehen unnötige CO2-Emissionen. Vermeidbar ist all dies mit AIM.packing.

Als weiterer Baustein der Smart-Warehouses-Lösung nutzt AIM.packing Industrielle KI, um den Füllgrad und die Anzahl der Packmittel zu optimieren. Möglich macht dies ein Algorithmus, der dafür entwickelt wurde, die besten Packmittel auszuwählen und Artikel bestmöglich zu positionieren. Dabei werden selbstverständlich individuelle Bedingungen wie Einschränkungen beim Maximalgewicht pro Packmittel oder bei zerbrechlichen Artikeln berücksichtigt.

Die Vorteile von AIM.packing im Überblick:

  • deutliche Kosteneinsparung bei Verpackungs- und Füllmaterial
  • mehr Nachhaltigkeit durch reduzierte CO2-Emissionen beim Transport
  • besseres Kundenerlebnis durch weniger Verpackungen und Umverpackungen
  • anpassbar an individuelle Bedingungen und Optimierungskriterien

Aktuelle News

Sie haben Fragen?

Name(erforderlich)
E-Mail(erforderlich)
Bitte lassen Sie uns wissen, was Sie auf dem Herzen haben. Haben Sie eine Frage an uns?
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Nils Funke

 Industrial AI Expert 

Nils Funke

Als Produkt Owner für industrielle KI Projekte stehe ich Ihnen gerne für eine persönliche Beratung und weitere Fragen zur Verfügung.